Waren (Müritz) braucht eine Schwimmhalle

Die Tage der Schwimmhalle in Klink an der Müritz sind gezählt. Das Müritz Hotel, zu dem die dortige Schwimmhalle gehört, wird im Dezember 2014 schließen. Damit fallen auch für die Warener Schwimmer die Trainingsmöglichkeiten weg, die das in die Jahre gekommene, aber gut funktionierende Hotel-Schwimmbecken bot. Vor allem die Kinder aus den Schwimm- und Tauchsportvereinen von Waren (Müritz) sind enttäuscht, da sie ab 2015 im Winter keine Trainingsmöglichkeiten mehr haben werden. Eine Alternative könnte die Müritz-Therme in Röbel sein. Das Freizeitbad hat ein eigenes Schwimmbecken mit abgetrennten Bahnen, wird aber eher als ungeeignet für den Schwimmsport von vielen eingeschätzt („das ist doch ein Spaßbad“). Hier könnte Aufklärungsarbeit helfen, damit jeder Interessierte Schwimmer weiß, dass man auch hier seine Bahnen ziehen kann.

Schwimmhallen in Röbel/Müritz und Neubrandenburg

Die Neubrandenburger Schwimmhalle wäre theoretisch auch nutzbar, ist allerdings mit knapp einer Stunde Fahrtzeit schon sehr weit entfernt. Die Trainer in den Vereinen sind ratlos, wie es mit dem Schwimmsport in Waren (Müritz) weitergehen soll. Auch die Fahrtkosten würden steigen und da die Vereine ausschließlich ehrenamtlich arbeiten, ist unklar, woher die Gelder kommen sollen und ob die Kinder bzw. deren Eltern bereit wären, diese zusätzlichen Kosten aufzubringen.

Kaum Alternativen für Schwimmhalle in Klink

Dies wird fatale Folgen haben. Nicht nur, dass die Kinder im Verein nicht mehr Ihrem Hobby nachgehen können, die Abteilung Schwimmen des Warener Sportvereins MSC verliert 100 Kinder und Jugendliche zum Ende des Jahres und auch alle anderen Wassersportarten in der Müritz-Region werden die fehlende Schwimmhalle zu spüren bekommen. Wer nicht schwimmen kann, wird kaum den Wassersport (z.B. Kanu fahren oder Segeln) betreiben können. Neben den Schwimmern, die im Verein organisiert sind, werden natürlich auch alle anderen Freizeitschwimmer, die bislang die Schwimmhalle in Klink nutzen, den Wegfall der Schwimmmöglichkeiten bedauern. Ganz zu schweigen vom Schulschwimmen und dem DLRG-Training.

Onlinepetition für Schwimmhalle Waren (Müritz)

Daher wandten sich die Schwimmkinder nun an Warens Bürgermeister Norbert Möller und baten ihn, eine Schwimmhalle in Waren (Müritz) errichten zu lassen. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, sammelten sie dafür mit einer Onlinepetition Stimmen bzw. Unterschriften. Schon über 1.500 haben ihr Voting für die Warener Schwimmhalle abgegeben. Unterstützung beim Sammeln der Stimmen geben auch zahlreiche Warener Geschäftsleute.

Die Aktion wurde vom MSC initiiert. Die lokalen Blogs Wir sind Müritzer und Müritzportal hatten auch zur Teilnahme an der Petition aufgerufen.

Comments are closed