Mecklenburgische Seenplatte

Im Herzen von Mecklenburg-Vorpommern hat die Eiszeit eine ganz besondere Landschaft geschaffen: Die Mecklenburgische Seenplatte, auch als Land der tausend Seen bekannt. Der Name ist Programm: mehr als zweitausend große und kleine Seen und damit größte Landschaft mit zusammenhängenden Seen. Vom idyllischem, naturbelassenen See bis hin zu mondänen Marinas ist an der Mecklenburger Seenplatte alles vorhanden. Das besondere, außergewöhnliche ist scheinbar unspektakulär: Natur pur. Die Müritzregion (der größte Binnensee Deutschlands prägt die Landschaft) ist unweit der Metropolen ein Paradies für Naturliebhaber, Entspannungssuchende und Freizeitsportler.

Theatershow vor Schlössern der Mecklenburgischen Seenplatte

Phantasievolles Theater braucht großartige Kulissen. Nach diesem Motto haben die Macher des Sonnentor Theater Festivals 2013 ihre Spielstätten in der Mecklenburgischen Seenplatte ausgesucht. Die prächtigen Guts- und Herrenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern mit ihren malerischen Landschaftsparks sind dafür bestens geeignet. Auf der Schlossinsel in Mirow (Mirower See), am Märchenschloss in Klink (Müritz), am Schloss Groß Plasten (Kleinplaster See), in Plau am See und in Burg Stargard (in der Nähe vom Tollensesee) kann man Flair und Schauspielfreude pur erleben. Geboten werden die Shows Charisma und My Fair Lady.

Events Mecklenburgische Seenplatte

Sonnentor Theater Festival 2013 in der Mecklenburger Seenplatte

CHARISMA – die große Sonnentor Showrevue 2013

Große Musicalmelodien, atemberaubende Tanzeinlagen, faszinierende Akrobatik, verrückte Comedians und vieles mehr! Unterhaltsam und berührend entführt Sie CHARISMA in eine bezaubernde Welt voller Überraschungen, Wunder und Magie. Neueste Bühnentechnik garantiert ein faszinierendes Klang- und Lichtspektakel vor glanzvoller Open-Air-Kulisse. Eine großartige Showrevue für die ganze Familie – CHARISMA wird jeden in seinen Bann ziehen!

My Fair Lady – Musical von A. Lerner und F. Loewe

„Ick will ‘ne Lady in ‘nem richtigen Blumenladen sein“ – davon träumt das Londoner Blumenmädchen Eliza und nimmt Sprachunterricht bei Professor Higgins. Dieser interessiert sich allerdings nur für sein Experiment, die Rinnsteinpflanze Eliza in eine Herzogin auf dem königlichen Ball zu verwandeln. Doch wer da nun wem letztlich Unterricht erteilt, und auf welche Dinge es im Leben wirklich ankommt – das erzählt dieses Musical auf sehr humorvolle und zugleich anrührende Weise. Seit Generationen begeistert die Geschichte von der Metamorphose des hässlichen Entleins in einen schönen Schwan Jung und Alt. Hits wie „Es grünt so grün“, „Hei, heute Morgen mach’ ich Hochzeit“, „In der Straße, mein Schatz, wo du lebst“ und „Ich hätt´ getanzt heut Nacht“ machen dieses Meisterwerk von Lerner und Loewe zum unsterblichen Klassiker.

Termine Sonnentor Theater Festival

Schlossinsel Mirow
Mittwoch, 7. 8.2013 20:00 Uhr CHARISMA
Donnerstag, 8.8.2013 20:00 Uhr My Fair Lady
Freitag, 9.8.2013 20:00 Uhr My Fair Lady
Sonnabend, 10.8.2013 20:00 Uhr CHARISMA
Sonntag, 11.8.2013 15:00 Uhr My Fair Lady
Sonntag, 11.8.2013 20:00 Uhr CHARISMA

Schloss Groß Plasten
Freitag, 16.8.2013 20:00 Uhr My Fair Lady

Burg Stargard 
Sonnabend, 17.8.2013 20:00Uhr My Fair Lady

Schloss Klink
Freitag, 23.8.2013 20:00 Uhr CHARISMA
Sonnabend, 24.8.2013 20:00 Uhr My Fair Lady

Burg Plau am See
So, 25.8.2013  20:00 Uhr My Fair Lady

Tickets und weitere Informationen

03981 – 206400 (Theaterservice Neustrelitz)
039833 – 27567 (Touristinformation Mirow)
info@sonnentor-theater.de
www.sonnentor-theater.de

2. Gutsküchenwoche in der Mecklenburgischen Schweiz

Schlemmen und Residieren im Herzen Mecklenburgs

Schlemmen

Sie zaubern leckere Sachen auf den Tisch: die Meisterköche der Mecklenburger Schlösser und Gutshäuser

So lautet das Motto der zweiten Gutsküchenwoche vom 19. bis 31. Oktober 2012 in der Mecklenburgischen Schweiz. Regionale Köstlichkeiten und gesunde Zutaten stehen ganz oben auf  dem Programm. Und ganz nebenbei lässt sich auch noch der goldene Herbst im Mecklenburgischen Binnenland genießen.

Mit von der Partie bei der diesjährigen Gutsküchenwoche sind das Landhaus Schloss Kölzow, das Biohotel Gut Gremmelin, das FerienGut Dalwitz, das Landhotel Schloss Teschow, das Schlosshotel Burg Schlitz, das Hotel Schloss Schorssow, das Schloss und der Gutspark Ulrichshusen sowie das Schloss Marihn.

Die geschichtsträchtigen Gemäuer öffnen ihre lukullischen Schatzkammern und versprechen mit Menüs wie „Windsorsalat im herbstlichen Kräuterbeet“, „Tafelspitz mit Meerettich-Rosinen-Sauce“ und „Flambierten Honig-Bananen mit Schokosauce“ herbstliche Hochgenüsse. Das Credo der Hotels heißt dabei: „Erleben und genießen Sie Gutes, Regionales und Feines aus den Gutsküchen im Land der Schlösser und Herrenhäuser.“ Wer die Menüs bucht, bekommt das Doppelzimmer ab 89 Euro inklusive Frühstück, das Einzelzimmer ab 59 Euro inklusive Frühstück. Direkt zu den Köstlichkeiten

Regionale Spezialitäten

Hier eine Auswahl der Menüs der zweiten Gutsküchenwoche in der Mecklenburger Schweiz:

Landhaus Schloss Kölzow

  • Windsorsalat im herbstlichen Kräuterbeet
  • Hühnchencrèmesuppe mit Ingwer und Kokosmilch
  • Tafelspitz mit Meerettich-Rosinen-Sauce, Prinzessböhnchen und Bonbonkartoffeln
  • Flambierte Honig-Bananen mit Schokosauce

Biohotel Gut Gremmelin

  • Gebratene Scheiben vom Kürbis & Müritzzander mit Kräutern
  • Geschäumtes & gekräutertes Kartoffelsüppchen mit gebratener Blutwurst & Apfelragout
  • Hirschrücken, Rote Beete-Birnen-Gemüse, Kartoffel-Ingwer-Stampf
  • Weißes Schokosüppchen, Quittentarte und Kürbiseis

FerienGut Dalwitz

  • Hausgeräucherter Wildschweinschinken mit Birnenragout und Preiselbeeren
  • Tranchen vom Bio-Weideochsen mit Grüner Sauce, Speckbohnen und Petersilienkartoffeln
  • Brombeer-Fool mit Amaretti

Landhotel Schloss Teschow

  • Teterower Hechtsuppe
  • Dreierlei vom Müritz Lamm mit grünem Bohnenpüree und Kartoffel-Speck-Roulade
  • Variation vom Kürbis

Schlosshotel Burg Schlitz

  • Schaumsuppe von Steinpilzen mit einem Trüffelravioli
  • Crépinette von der Wachtel, Vanillejus, Graupen-Risotto und gebackener Kürbis
  • Mohn-Mousse und Gewürzbirne mit Honig-Thymianeis

Hotel Schloss Schorssow

  • Hausgebeizter Saibling mit knusprigem Armen Ritter und Birnentatar
  • In Tee geräucherte Entenbrust an Holunderbeerenkraut und Schwarzbrotsoufflé
  • Quittenpudding mit Sauerrahmeis

Schloss & Gutspark Ulrichshusen

  • Zanderfilet auf der Haut gebraten, Bohnensalat, Speckschaum
  • Schaumsuppe vom Muskatkürbis, Gewürzmilch
  • In Rübensirup geschmorte Ochsenbacke, brässierte Salatherzen und Steinpilze, Kartoffel-Selleriepüree
  • Gebackener Nougat-Grießknödel, Zwetschgen, weißes Zimteis

Schloss Marihn

  • Fenchel-Kartoffelsuppe mit Müritzkaviar
  • Daube vom Mecklenburger Wild
  • Walnuss-Tarte mit Zabaione

Bootsurlaub für jedes Alter – Altersgerechtes Hausboot

Mit der Aventura 32 classic auf vier Revieren zwischen Mecklenburgischer Seenplatte und Ostseeküste unterwegs

Bootsurlaub

Anlegestelle von Yachtcharter Schulz

Der Reiz, die unglaublich faszinierende Flora und Fauna von Mecklenburg-Vorpommern zu entdecken, ist schon lange kein Geheimtip mehr. Das ganze vom Wasser aus zu betrachten, wird allerdings völlig neue Perspektiven auf die unberührte Tier- und Pflanzenwelt ermöglichen. Und dabei sind die Wassersportreviere nur jeweils etwa zwei Autostunden von den Metropolen Berlin und Hamburg entfernt. Neue Bootstypen ermöglichen eine neue Dimension des Hausbootsurlaubs: für Menschen mit eingeschränkter Mobilität wurde an mehr Platz, mehr Komfort und eine Anpassung an die Bedürfnisse der älter werdenden Kundschaft gedacht.

Durch geschickte Anordnung und Aufteilung der Bootskomponenten wie (Wohn-)Küche, Salon, Dusche, Toilette und Schlafzimmer ist das Hausboot geräumiger und dadurch viel bequemer zu bedienen. Dazu kommt ein nicht zu verachtender Wohlfühlfaktor, der durch das Mehr an Platz unweigerlich eintritt. Robuste Materialien und hochwertige Verarbeitung von Holz und Edelstahl runden den neuen Bootstyp ab.

Abschläge im Fahrkomfort brauchen keineswegs gemacht zu werden. Dank zweier Schrauben vorn und hinten am Boot, ist das Hausboot auch in schwierigen (weil engen) Gewässern auch für Anfänger leicht und sicher zu handhaben. Denn auch auf den Gewässern gilt die Sicherheit bei allem Komfort als oberstes und ständiges Gebot.

Wie der Tourismusverband Mecklenburgische Schweiz berichtet, wird die Aventin 32 classic von der Warener Firma Yachtcharter-Schulz zusammen mit weiteren Hausbooten und Yachten auf vier Revieren angeboten: Müritzregion und Mecklenburger Seenplatte, Peene (Fluß, der auch als Amazonas des Nordens bezeichnet wird), Bodden/Usedom/Rügen (wo man auch sehr schöne Bootsausflüge machen kann, die in der Regel von den Seebrücken aus starten) und Berlin/Potsdam. Durch viele Basis-Stationen können die Reviere auch bequem im Einwegmodus befahren werden. Weitere Infos unter: www.bootsurlaub.de

Foto: Thomas Kohler@Flickr CC-Lizenz

Norddeutscher Landeswandertag

„Frisch auf!“ und „Gut Fuß!“ zum 3. Norddeutscher Landeswandertag Mecklenburg-Vorpommern am 23.-25.09.2011

Hügelige Landschaft

Mecklenburgische Schweiz entdecken

Zum 3. Mal lädt der Wanderverband Mecklenburg-Vorpommern Wanderfreunde, Urlauber, Kurzentschlossene, Jung und Alt zu den Norddeutschen Landeswandertagen vom 23.-29.09.2011 nach Lohmen in die „Seeblickregion“ am Rande der Mecklenburgischen Schweiz ein. Die Gastgeber haben Wandertouren zwischen 8 und 20,5 km gewählt im Naturkreuz der Europäischen Fernwanderwege E9a „Naturparkweg“ und E10 „Moränenweg“ zwischen Lohmen, Dobbertin und Krakow am See. Es ist eine der schönsten Wanderregionen im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns!

Wie der Tourismusverband Mecklenburgische Schweiz berichtet, hat wandern in Mecklenburg-Vorpommern hat eine lange Tradition, die von zahlreichen Wandervereinen im Land weiter getragen wird. In enger Zusammenarbeit mit dem Wanderverband Norddeutschland e.V., in dem Wanderfreunde aus Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Teilen Niedersachsens organisiert sind, hat der Wanderverband Mecklenburg-Vorpommern auch in vergangenen Jahren bereits gemeinsame Wandertreffen in Hitzacker, Lübeck und Itzehoe durchgeführt.

Idylle

Entdeckungen am Wegesrand: Mecklenburgische Seenplatte

Seit 2007 ist der Wanderverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. der Landesverband der Wanderer in MV. Nachdem 2008 der 1. Norddeutsche Landeswandertag in Mecklenburg-Vorpommern in Malchin ein voller Erfolg war, hatten sich die Wanderfreunde für die Durchführung 2010 auf der Insel Poel entschieden. Die Wandervereine aus der Region bereiten diese Wandertage vor: angefangen von der Auswahl geeigneter Strecken, Vorwanderungen (auch mit einem Fernseh-Team), Absprachen mit örtlichen Interessenten für das Wandern bis hin zu einem Rahmenprogramm.

In Jahr 2011 findet der 3. Norddeutsche Landeswandertag in MV vom 23. bis 25. September in der Region Lohmen, Reimershagen, Dobbertin statt, dort wo sich die Europäischen Fernwanderwege E9a „Naturparkweg“ und der E10 „Moränenweg“ kreuzen. Eine der schönsten Wanderregionen im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns. Zielgruppe sind vor allen Dingen Wanderfreunde der Wanderverbände und Vereine im Norden Deutschlands, dabei aber auch Urlauber, kurzfristig Entschlossene, sowie Kinder und Jugendliche. Einzige Voraussetzungen für die Teilnahme sind der Witterung angepasste Kleidung und vernünftiges Schuhwerk. Gute Laune, Freude am Entdecken der Schönheit und Vielfalt der gesunden Natur im Zentrum Mecklenburg-Vorpommerns, Wissenswertes über Geschichte und Landschaft werden auf den angebotenen Touren für Groß und Klein erfahrungsgemäß fast von selbst kommen. Kosten entstehen keine, natürlich muss jeder Wanderfreund sich selbst „aus dem Rucksack“ oder nach der Wanderung in der Gaststätte verpflegen, die Wanderfreunde wären über eine kleine freiwillige Spende für den Wanderverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. dankbar.

Viele Wanderfreunde besitzen einen Wanderpass. Die Teilnahme an den Wanderungen wird natürlich bestätigt. Sie wird von den meisten Krankenkassen mit Bonusprogrammen akzeptiert. Alle Wanderfreunde erhalten eine Erinnerungsurkunde, die Vereine haben die Möglichkeit ein begehrtes Wimpelwanderband zu erhalten.

Fotos: Thomas Kohler@Flickr CC-Lizenz

Fotos Müritz Lauf 2011 Ultramarathon

Bei herrlichem Sommerwetter konnten 15 Frauen und über einhundert teilnehmende Männer nicht widerstehen: sie wollten die Herausforderung auf dem langen Kanten rund um die Müritz. 76,7 Kilometer mißt die Strecke rund um den größten deutschen Binnensee. Die ersten Plätze belegten Jan-Albert Lantink, Uwe Laenger und Franz Mosbauer. Bei den Damen war Imke Constien die Schnellste. Jan-Albert Lantink benötigte nur etwas mehr als 5 Stunden für die Müritz-Umrundung.

Weitere Fotos vom Müritz-Lauf 2011 im Facebook-Album